Demo am 7.6.22: Erste Temporäre Spielstraße in der Barbarossastraße

Erste Temporäre Spielstraße 2022 in der Barbarossastraße

Eine Demonstration
Dienstag, 7. Juni von 16 bis 18 Uhr

Straßenabschnitt zwischen Goltzstraße und Kyffhäuser Straße

Liebe Nachbar*innen,

wir laden Sie herzlich ein am Dienstag, den 7. Juni von 16 bis 18 Uhr in die Barbarossastraße zwischen Goltzstraße und Kyffhäuserstraße ein.

Wir demonstrieren die Möglichkeiten, wie wir in einem Straßenabschnitt ohne Durchgangs- und Parkverkehr für einige Stunden sicher spielen, ohne Motorenbrummen unterhalten und auf freier Straße bewegen können. Neben diesen praktischen Erfahrungen möchten wir mit ihnen über dieses Instrument der lokalen Verkehrswende und die Aufenthaltsqualität in einer temporären Spielstraße debattieren.

Wir demonstrieren für die Einrichtung von temporären Spielstraßen in Tempelhof-Schöneberg.
Als Initiative möchten wir bis Oktober 2022 jeden 1. Dienstag nachmittag im Monat eine temporäre Spielstraße an diesem Ort initiieren. So ist sie von Anwohner*innen für Anwohner*innen leicht zu organisieren, flexibel, fast kostenfrei und jederzeit reversibel. Doch bisher ist uns das noch nicht erlaubt. Seit März 2022 bemühen wir uns darum, mit dem Straßenverkehrsbehörde in Tempelhof-Schöneberg eine Kooperationsvereinbarung zu schließen, die eine Regelung vorsieht, die in anderen Bezirken bereits praktiziert wird. Die Tatsache, dass der Leitfaden für temporäre Spielstraßen vom Senat für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz noch nicht veröffentlicht ist, erschwert u.a. den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung.

Die Straße als Aufenthalts- und Begegnungsort für Menschen – was jahrhundertelang selbstverständlich war, ist in den letzten Jahrzehnten leider verloren gegangen. Temporäre Spielstraßen sind ein einfaches Instrument, um die Straße gelegentlich wieder anders zu nutzen: mit Ballspielen, Rollschuhen, Straßenkreide etc. oder mit Klappstuhl und Kaffee, um mit Nachbar*innen ins Gespräch zu kommen. .. Für Einsatzfahrzeuge und Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist die Zufahrt weiterhin möglich, dafür sorgen die verantwortlichen Anwohner*innen. … Straßen für Menschen. (Quelle: www.spielstraßen.de/ )

 

Verantwortlich:
Die Initiative Temporäre Spielstraße in der Barbarossastraße besteht aus Anwohnenden im Barbarossakiez. Sie wird unterstützt von der Kiezoase Schöneberg und dem Projekt Kiez erFahren der IG Potsdamer Straße

 

Die Redaktion behält sich die Veröffentlichung von Kommentaren vor. Insbesondere Kommentare, die beleidigende, herabwürdigende oder diskriminierende Inhalte oder Sprache aufweisen, werden nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.