Mieter:innenversammlung

am 10. Februar um 18 Uhr

in der Aula der Neumark-Grundschule, Steinmetzstr. 46-50

Hintergründe und Anlass der Versammlung:

  • Kommunikation und Transparenz der Gewobag mit Mieter/innen
  • Hohe und nicht nachvollziehbare Heizkostenabrechnungen
  • Schwaches Engagement beim Energiesparen

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diese Problem besprechen und die Gewobag um Stellungnahme bitten.

KLARSTELLUNG: Die Mieter/innenversammlung geschieht auf Einladung des QR und der Mieter:inneninitiative Bülow-Ost. Der Mieterbeirat ist an dieser Veranstaltung nicht mehr beteiligt. Auch wird die Gewobag nicht anwesend sein.

 

Wärmewende – Video online veröffentlicht

Die Veranstaltung „Wärmewende im Schöneberger Norden“, die wir am 10. November 2022 organisiert haben, fand grosses Interesse. Wir wurden vielfach gebeten, die Referate und Statements ausführlich zu dokumentieren. Leider durften wir die Podiumsdiskussion nicht aufzeichnen. Deshalb haben Andreas Beckmann, Regine Wosnitza und Jutta Werdes auf der letzten QR-sitzung über die Veranstaltung berichtet und dieser Bericht wurde aufgenommen. Das Video kann nun angesehen werden. Bitte klicken Sie auf das folgende Bild – Sie werden auf unserem YouTube Kanal weitergeleitet.

Er dauert nur 11 Minuten und gibt die Diskussion auf dem Podium und zwischen Podium und Bersucher:innen wieder. Der Quartiersrat würde sich über Kommentare sowie über Vorschläge zur weiteren Arbeit zu erneuerbaren Energien, Sanierung, kommunale Wärmepläne, Sozialverträglichkeit, Rolle der involvierten Akteure und anderes freuen.

Das Podium der Veranstaltung

Von links nach rechts: Herr Zander – Umweltamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Herr Mitzinger – Gewobag-ED, Frau Werdes – QR, Herr Oltmann (Moderator) – Bürgermeister Tempelhof-Schöneberg, Herr Prennig – Gasag, Herr Bartels – Mieterverein

Die GEWOBAG und die Wärmewende im Schöneberger Norden

Wohngebäude im Schöneberger Norden sind in der Hand vieler Eigentümer:innen. Darunter hat die GEWOBAG einen großen Anteil und größtenteils im Bestand. Berlin hat sich das Ziel gesetzt 2045 klimaneutral zu sein. Dabei nimmt der Wärmesektor eine zentrale Rolle ein, da dieser für rund die Hälfte der CO2-Emissionen verantwortlich ist. Wärmewende im Bestand heißt nicht nur die Heizung auf erneuerbare Energien (EE) umstellen, sondern es muss saniert werden.

„Die GEWOBAG und die Wärmewende im Schöneberger Norden“ weiterlesen

Neuigkeiten von Drugstore/Potse

In der taz vom 17. Januar wird über neuere Entwicklungen zu Drugstore/Potse berichtet, Berlins ältesten selbstverwalteten Jugendzentren Berlins, die vor Jahren aus der Potsdamer Str. 180 ausziehen mussten und seitdem um Räume für ihre Jugendarbeit kämpfen. Vom Bezirk wurde Ihnen die Räumlichkeiten in der alten Post in der Potsdamer Straße 134 zugesagt. Nach nun mehr als drei Jahren scheint der Einzug dort zu Ende Februar möglich zu werden.

Kommunale Wärmewende – Was ist das denn?

Vortrag von Jörg Zander auf der Podiumsdiskussion „Wärmewende im Schöneberger Norden“, zusammengefasst von J.Werdes

2023 sollen nach dem Fahrplan des Bundesgesetzgebers das Gesetz zur kommunalen Wärmeplanung verabschiedet werden. Danach müssen innerhalb von 3 Jahren nach Verabschiedung des Gesetzes alle Kommunen Wärmepläne erstellen. Ein Wärmeplan umfasst Beschreibung des Ausgangsszenario basierend auf hausscharfer Datenerhebung, Zielszenario und Transformationspläne, also wie die Wärmewende umgesetzt werden kann. In Berlin wird die Planung auf zwei Ebenen geschehen und zwar auf Senats- und Bezirksebene vorallem wegen Fernwärmenetz. Ein wesentliches Problem ist die fehlende Datengrundlagen für qualifizierte Planungen.

„Kommunale Wärmewende – Was ist das denn?“ weiterlesen

Erich ist von uns gegangen

Erich Jäger ist am am Freitag, den 8.10. von uns gegangen. Erich war ein liebevoller Kümmerer, er war klug, witzig und schlagfertig, hatte keine Angst vor großen Namen und war ein sehr aktives Mitglied des Quartiersrates, der erfolgreich für die Verbesserung der Lebensumstände der Bewohner:innen in der Bülow 94 und der Obdachlosen gekämpft hat. Er hat im Frühjahr auf dem Kurmärkischen Straßenfest noch Kindern und Erwachsenen das Rollstuhlfahren beigebracht. Nun ist er seiner kurzen, schweren Krankheit erlegen. Erich wird uns fehlen. Wir wünschen seiner Familie und seinen engen Freunden ein herzliches Beileid und Kraft in dieser schweren Zeit!

„Erich ist von uns gegangen“ weiterlesen

Fahrraddemo am Samstag, 15. Oktober 2022:
Pedale gegen Profite! Fahrraddemo für faire Mieten auch in Schöneberg!

von Conny Voester

Schon vor einem Jahr haben 59,1% der Berliner*innen für die Vergesellschaftung großer Wohnungsunternehmen gestimmt. Die Umsetzung ist wichtiger denn je. Immer wieder zeigt sich, dass die Instrumente, die bisher von Bezirk und Senat angewandt wurden, nicht nur nicht ausreichen, sondern oft sogar die Misere verlängern, die viele Mieter:innen bedrängt.

„Fahrraddemo am Samstag, 15. Oktober 2022:
Pedale gegen Profite! Fahrraddemo für faire Mieten auch in Schöneberg!“
weiterlesen

Zwei spannende Kiezspaziergänge

Der Quartiersrat organisiert nächste Woche zwei Kiezspaziergänge (mit), die sehr interessant sein können. Es geht bei dem einen um Barrierefreiheit und beim anderen um die 7 Hochhäuser, die am Gleisdreieckpark gebaut werden sollen.
Am 22.9.22 startet der „Spaziergang durch den Barbarossakiez: Auf den Spuren der Bewegungsfreundlichkeit“ um 14.30 Uhr. Bei dem Spaziergang geht es um barrierearme Wege und Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum. Der Spaziergang wird organisiert von der Kiezoase, der Stadtteilkoordination, dem Bezirksamt, der bezirklichen Seniorenvertretung und dem QR. Der beiliegende Flyer gibt mehr Informationen. Flyer Kiezspaziergang_22-09-22

Am Tag darauf, am 23.9.22 um 15.30 Uhr findet im Rahmen des Nachbarschaftsfestes in der Steinmetzstraße der Kiezspaziergang zum Baufeld der „Urbanen Mitte“ statt. Es wird sich vor Ort der Bauplatz angeschaut, es wird über die Planungsgeschichte informiert und der Bau von 7 Hochhäusern für kommerzielle Zwecke hinterfragt. Der Flyer gibt weitere Informationen. Flyer Gleisdreieck 23.09,22

QR-Sitzung zum Thema Bürger:innenbeteiligung

Am 7. September 2022 findet um 19 Uhr der nächste Quartiersrat im Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße statt. Die Sitzung ist öffentlich. Dieses Mal haben wir Frau Fatfouta-Hanka vom Bezirk eingeladen, uns die Umsetzung der Leitlinien zur Bürgerbeteiligung vorzustellen und mit uns zu diskutieren, welche Rolle wir als Bürger:innen aber auch als Quartiersrat dabei spielen können. Hier ist der Link zur Tagesordnung

.220907 Einladung QR