blog

Filmemacher im Schöneberger Norden auf der Suche nach dem großen Knall

von Matthias Bauer

Wo kracht es an Silvester so richtig? Wo lassen lassen sich Anwohner die staatlichen Verbote nicht gefallen? Wo scheren sich die Bewohner nicht um die Regeln des Infektionsschutzes? Weiterlesen → „Filmemacher im Schöneberger Norden auf der Suche nach dem großen Knall“ </span


Studentische Hilfskraft gesucht

Die Stadtteilkoordination, Tina Waleschkowski, sucht nach einer studentischen Hilfskraft, die sie in den nächsten Monaten bei der Öffentlichkeitsarbeit (speziell der Websitegestaltung) unterstützt. Die genaue Stellenbeschreibung ist angehängt. Vielleicht kennen Sie/kennt Ihr ja jemanden, der Lust und Zeit hat sie als Stadtteilkoordinatorin zu unterstützen.
Sehr gern können Sie/könnt Ihr die Informationen auch weiter verbreiten oder einfach direkt mit ihr Kontakt aufnehmen!
Besten Dank für die Unterstützung! Weiterlesen → „Studentische Hilfskraft gesucht“ </span


Noch nichts Neues an der Kreuzung Potsdamer/­Kurfürstenstraße

Unter der Überschrift „Stadträte blockieren Hochhäuser“ berichtete die taz kurz vor dem Jahreswechsel über die Entwicklung, bzw. den Stillstand an der Kreuzung Kurfürsten/Potsdamer Straße. Weiterlesen → „Noch nichts Neues an der Kreuzung Potsdamer/­Kurfürstenstraße“ </span



Dieses Silvester keine Böllerei im Schöneberger Norden ?

Eine der 54 Berliner Pyroverbotszonen befindet sich in unserem Kiez. Diese Verbotszone gab es schon letztes Jahr. Sie erstreckt sich von der Pallas in die Goebenstraße und umfasst die Potsdamer Straße zwischen Goeben und Alvensleben sowie die Steinmetzstraße, dort wo sie als Fußgängerzone ausgewiesen ist. Zwei weitere Pyroverbotszonen befinden sich fast unmittelbar nördlich angrenzend. Sie beginnen mit der Potse 130 (Rewe) und schließen die beiden Kreuzungen Potsdamer/Kurfürsten und Potsdamer/Pohlstraße mit ein. Die Zonen reichen immer ca. 50 m in dies Seitenstraße hinein. Dazwischen liegt die Kreuzung Potsdamer/Bülow. Ausgerechnet hier, wo in der Vergangenheit ein BVG-Aufzug auf Silvester zerstört wurde, wäre also das Böllern erlaubt, soweit durch die Feuerwerker nicht eine Ansammlung entsteht, die gegen das Infektionsschutzgesetz verstößt. Weiterlesen → „Dieses Silvester keine Böllerei im Schöneberger Norden ?“ </span


Weihnachten für alle

Seit Anfang Dezember gibt es wieder den Gabenzaun am Bülowbogen unter der Hochbahn. Vielen Dank dem Outreach-Präventionsteam Schöneberg Nord, die das organisiert haben und vielen Dank an Olaf Vietz, Nahkauf Bülowstraße und allen anderen Spender:innen, die dafür sorgen, dass der Gabenzaun reich bestückt werden kann. Weiterlesen → „Weihnachten für alle“ </span


Milieuschutz und Vorkaufsrecht – wie funktioniert das?

Stadtrat Oltmann erklärt in seinen beiden Beiträgen, wie der Milieuschutz und das Vorkaufsrecht funktionieren. Auch wird gezeigt, wie Bürger:innen ihre Rechte wahrnehmen können und wo die Grenzen des Instruments liegen. Es gibt eine Kurzversion für schnelle Leser:innen und eine lange für Interessierte an Detailinformationen.



Offenlage B-Plan Urbane Mitte

Offenlage B-Plan VI-140cab (Baufeld Süd)

Ein Meilenstein für die Urbane Mitte Am Gleisdreieck: Der Bebauungsplan zum Baufeld Süd der Urbanen Mitte ist vom 16. November 2020 bis 16. Dezember 2020 öffentlich im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Abteilung für Bauen, Planen und Facility Management (Stadtentwicklungsamt), in Raum 3077 ausgelegt. Weiterlesen → „Offenlage B-Plan Urbane Mitte“ </span