Unbeantwortete Fragen zum Asbest im ehemaligen AOK-Gebäude an der Pallasstraße

Von Matthias Bauer

Vom November letzten Jahres bis in den Februar diesen Jahres dauerten die Abrissarbeiten am ehemaligen AOK-Gebäude an der Pallasstraße zwischen Elßholz- und Gleditschstraße. Mit unguten Gefühlen nahmen manche Anwohner immer wieder die Staubwolken wahr, die während der Abrissarbeiten in die Umgebung wehten. Denn schließlich stammte das AOK-Gebäude aus einer Zeit, in der gerne Asbest verbaut wurde – so dass die Staubwolken möglicherweise auch gesundheitsgefährdende Asbestfasern enthalten haben könnten.

Weiterlesen → „Unbeantwortete Fragen zum Asbest im ehemaligen AOK-Gebäude an der Pallasstraße“ </span

Am Winterfeldt – ein Fiasko für den Klimaschutz und die soziale Stadtentwicklung

von Matthias Bauer

Arbeiten haben begonnen am ehemaligen AOK-Gebäude an der Pallasstraße. Arbeiter sind dabei, Platten mit Dachpappe und Styropor vom Dach zu schaffen. Bald wird es in das Gebäude hinein regnen, offensichtlich steht der Abriss bevor. Im Sommer vor den Wahlen, war das Bauvorhaben „Am Winterfeldt“ noch hoch umstritten. Es gibt seither eine Onlinepetition gegen den Bau der Luxuswohnungen, Bezirk- und Senat schoben sich gegenseitig die Verantwortung zu.  Keiner wollte derjenige  sein, der das Projekt genehmigen muss. Baustadtrat Oltmann wies die Forderung des Quartiersrates, ein ordentliches Bebauungsplanverfahren durchzuführen, zurück. Weiterlesen → „Am Winterfeldt – ein Fiasko für den Klimaschutz und die soziale Stadtentwicklung“ </span