Schließung der interkulturellen Gertrud Kolmar Bibliothek

Der Quartiersrat hat einen Offenen Brief an die Fraktionen der BVV Tempelhof-Schöneberg geschickt als Protest gegen die Schließung der Bibliothek.

Vor wenigen Tagen wurde die Gertrud Kolmar Bibliothek in der Pallasstraße ohne Ankündigung – fast heimlich  geschlossen, ein Teil der Bücher verschenkt. Die Sophie-Scholl-Gesamtschule brauche die Räume selbst, da die Anmietung von externen Räumen für Freizeitaktivitäten teuer sei und der bestehende Mietvertrag auslaufe, so das Bezirksamt. Lesen Sie weiter in dem Brief:

210316 Schließung der GKB_CM

Die Redaktion behält sich die Veröffentlichung von Kommentaren vor. Insbesondere Kommentare, die beleidigende, herabwürdigende oder diskriminierende Inhalte oder Sprache aufweisen, werden nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.