Umhaltbare Zustände im „Seniorenwohnheim“ in der Bülowstr. 94/95

Seit Monaten herrschen unhaltbare Zustände in dem Wohngebäude an der Bülowstraße, das der Gewobag gehört. Nicht nur das im Winter die Heizung über mehrere Tage ausfiel sondern auch, dass ungebetene Gäste sich Zugang zum Haus verschaffen und für Verunsicherung der Bewohnenden und für Vermüllung sorgen. Gespräche mit der Bezirksbügermeisterin und der Gewobag haben aber nicht zu einer Verbesserung der Wohnsituation der überwiegend älteren Bewohnenden geführt. Nun haben sie sich an das Kiezpalaver, die IG Potsdamer Straße und den Quartiersrat gewannt, ihre unzumutbare Wohnsituation an die Öffentlichkeit zu bringen.

Bitte lesen Sie auch die Pressemitteilung zu dem Fall PM_Solidarität mit der Froben-Bülowstraße_Juli 2021 und informieren Sie sich über die unten genannten Links zu detaillierten Informationen. Wir müssen im Kiez solidarisch mit den Bewohnenden sein und sie darin unterstützen, dass sich die Situation zu ihren Gunsten ändert. Siehe auch:

http://online-jaeger.de/index.php/news und

Stand 18.07.2021

Stand 13.07.2021

 

Die Redaktion behält sich die Veröffentlichung von Kommentaren vor. Insbesondere Kommentare, die beleidigende, herabwürdigende oder diskriminierende Inhalte oder Sprache aufweisen, werden nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.