Kiezspaziergang „Dicke Bretter und Capri-Sonne“- handeln oder ärgern? – wegen Corona auf nächstes Jahr verschoben

Wir alle kennen Dinge und Situationen im Schöneberger Norden, über die wir uns ärgern. Darüber erstmal zu schimpfen, kann sehr befreiend sein. Doch die Situation kehrt wieder und verändert sich nicht.

Kiezspaziergang aufgrund verschärfter Corona-Situation abgesagt.

Am Samstag den 4. Dezember von 14.30 bis 16.30 Uhr  wollen wir einen Kiezspaziergang machen, um zu schauen, ob das auch anders geht.Beim Kiezspaziergang schauen wir uns solche Situationen an, um Lösungen zu diskutieren, konstruktiv zu handeln und gemeinsame Schritte zu unternehmen. Wir schauen unsauch Orte im öffentlichen Raum an, die wir verändern wollen. Diese „dicken Bretter“ brauchen in unserem Kiez eine gewisse Zeit. Bei „Caprisonne“ können wir aber mit einem Handgriff etwas bewirken.

Die Teilnahme am Kiezspaziergang ist gratis. Wir starten in der Yorckstr. 44 vor dem B52 Tatoo Studio. Der Abschluss mit heißer Suppe (3€) ist am NAchbarschaftstreff Steinmetzstraße. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Es gilt die 3-G-Regel.

Bitte bis zum 1.12.21 beim sprecherteam-qr@schoeneberg-nord.de anmelden.

wegen Corona – verschoben auf nächstes Jahr

Flyer Dicke Bretter und Caprisonne, PDF-Dokument_DINA4

 

Die Redaktion behält sich die Veröffentlichung von Kommentaren vor. Insbesondere Kommentare, die beleidigende, herabwürdigende oder diskriminierende Inhalte oder Sprache aufweisen, werden nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.